Österreich / Werden Sie aktiv!
Sonntag, 27. Mai 2018

Mittwoch, 6. Juni 2018

Gegen Quds-Tag 2018 in Wien!

Veranstaltung & Protest am 6.6. & 9.6.

Samstag, 9. Juni 2018

Kundgebung gegen den Quds-Marsch in Wien

Bundesländerplatz (Mariahilfer Straße/Ecke Amerlingstraße), 1060 Wien

Genaue Uhrzeit demnächst - Bitte achten Sie auch auf eventuelle kurzfristige Änderung des Kundgebungsortes. Aufruf und alle Infos hier.

Am Mittwoch, den 6. Juni findet um 19:30 in Wien eine Podiumsdiskussion statt:

Der „Quds-Tag“ des iranischen Regimes

Der Antisemitismus der Ajatollahs, die Proteste im Iran & die Zukunft des Atomprogramms

Vorträge & Diskussion mit Stephan Grigat, Simone Dinah Hartmann und Sama Maani

Moderation: Karin Stanger

Ort: Jüdische österreichische HochschülerInnen, Währingerstraße 24, 1090 Wien

Seit 40 Jahren ruft das iranische Regime am „Quds-Tag“ dazu auf, weltweit für die Vernichtung Israels zu demonstrieren. Wir wollen diskutieren, welche Bedeutung dieser Tag für den eliminatorischen Antizionismus des iranischen Regimes hat, inwiefern die österreichische und europäische Politik diesen Israelhass unterstützt und was dagegen getan werden kann. Zudem werden wir einen Blick auf die jüngsten Proteste im Iran werfen und die Situation nach dem Ausstieg der USA aus dem Atomdeal mit dem iranischen Regime analysieren.

Stephan Grigat ist Permanent Fellow am Moses Mendelssohn Zentrum der Uni Potsdam, Research Fellow am Herzl Institute for the Study of Zionism and History der University of Haifa und Wissenschaftlicher Direktor von STOP THE BOMB in Österreich. Er ist Autor von „Die Einsamkeit Israels. Zionismus, die israelische Linke und die iranische Bedrohung“ und Herausgeber von „Iran - Israel – Deutschland: Antisemitismus, Außenhandel & Atomprogramm“.

Simone Dinah Hartmann ist Mitherausgeberin der Bände „Der Iran – Analyse einer islamischen Diktatur und ihrer europäischen Förderer“ und „Iran im Weltsystem. Bündnisse des Regimes und Perspektiven der Freiheitsbewegung“.

Sama Maani ist Psychoanalytiker, Schriftsteller, Ko-Autor von „Iran – Israel – Deutschland“ und Autor u.a. von „Respektsverweigerung. Warum wir fremde Kulturen nicht respektieren sollten. Und die eigene auch nicht“ und dem Roman „Teheran Wunderland“.

Eine Veranstaltung von Gegen den Al-Quds Tag in Wien, Jüdische österreichische HochschülerInnen, Boycott Anti-Semitism und STOP THE BOMB




Abonnieren Sie unseren
Email Newsletter:

Wir benötigen Spenden!

Um unsere Aktivitäten fortsetzen zu können, sind wir dringend auf Spenden angewiesen!

Unsere Kontoverbindung:
Empfänger: MEDEA
Zahlungszweck: Stop the Bomb
BANK: Erste Bank
IBAN: AT752011128939040700
BIC: GIBAATWW