Österreich / Veranstaltungen
Samstag, 23. September 2017

Mittwoch, 6. November 2013

Das iranische Regime & die Bedrohung Israels

Zur Kritik der verfehlten europäischen Iran-Politik

Vortrag von

Stephan Grigat (STOP THE BOMB)

Mittwoch, 6. November 2013, 19:00

ReSoWi-Zentrum, Universität Graz
Universitätsstraße 15, 8010 Graz

Israel sei ein "Krebsgeschwür", das "herausgeschnitten werden sollte und herausgeschnitten werden wird." So tönt der oberste geistliche Führer des Iran Ali Khamenei. Das iranische Regime arbeitet fieberhaft daran, sich die technologischen Mittel zu beschaffen, um seine Vernichtungsdrohungen und –fantasien auch in die Tat umsetzen zu können. Die verfehlte europäische Iran-Politik und insbesondere der europäische Handel mit dem Regime der Ajatollahs hält dieses bis heute mit an der Macht. Was wären Alternativen zu dieser Politik? Was kann in Österreich gegen das iranische Regime unternommen werden? Und wie ist der neue iranische Präsident Hassan Rohani einzuschätzen?

In dem Vortrag soll das iranische Regime charakterisiert, die Rolle Österreichs bei der europäischen Appeasement- und Kollaborationspolitik gegenüber dem Iran in den letzten drei Dekaden skizziert und die Bedrohung Israels vor dem Hintergrund der Umbrüche im Nahen Osten dargestellt werden.

Eine Veranstaltung der STOP THE BOMB-Hochschulgruppe Graz

Stephan Grigat ist Lehrbeauftragter an der Universität Wien und Mitbegründer des Bündnisses STOP THE BOMB. Er ist u.a. Mitherausgeber von „Der Iran. Analyse einer islamischen Diktatur & ihrer europäischen Förderer“ sowie „Iran im Weltsystem. Bündnisse des Regimes & Perspektiven der Freiheitsbewegung“.




Abonnieren Sie unseren
Email Newsletter:

Wir benötigen Spenden!

Um unsere Aktivitäten fortsetzen zu können, sind wir dringend auf Spenden angewiesen!

Unsere Kontoverbindung:
Empfänger: MEDEA
Zahlungszweck: Stop the Bomb
BANK: Erste Bank
IBAN: AT752011128939040700
BIC: GIBAATWW