Österreich / Presse
Freitag, 16. November 2018

Montag, 27. Oktober 2008

Protest gegen Khatami an Uni Wien

Universitätsleitung setzt Vortrag des iranischen Ex-Präsidenten gewaltsam gegen Exiliraner und STOP THE BOMB durch

Heute Vormittag haben vor und in der Universität Wien
etwa 60 Aktivisten des Bündnisses STOP THE BOMB, das sich gegen
Geschäfte mit dem iranischen Regime engagiert, der Demokratischen
Partei Kurdistan Iran und anderer Gruppen gegen den Auftritt des
iranischen Ex-Präsidenten Mohammad Khatami protestiert.


Die Universität verweigerte bereits vor dem Vortrag Zuhörern ohne
Begründung den Zugang in den Kleinen Festsaal, wo der Vortrag
stattfinden sollte. Im Verlauf des Protestes kam es zu massiver
Gewaltanwendung gegen die Protestierenden. Sicherheitsleute haben
Studierende gewürgt, die Brille vom Gesicht geschlagen,
Protestierende beleidigt und sich trotz Aufforderung geweigert, ihre
Namen bekannt zu geben. Jene Studierenden, die im Festsaal ihren
Protest gegen Khatami zum Ausdruck gebracht haben, wurden ohne jede
Vorwarnung und unter dem Einsatz unverhältnismäßiger Gewalt aus dem
Saal befördert.


Die Sprecherin von STOP THE BOMB Simone Dinah Hartmann zeigt sich
empört über die Gewaltanwendung: "Wir hätten nicht damit gerechnet,
dass die Universitätsleitung, die sich mit keinem Wort zu unserem
vorab veröffentlichen Offenen Brief an das Rektorat geäußert hat,
Proteste gegen einen Vertreter des iranischen Regimes mit derartiger
Gewalt begegnet."


Hiwa Bahrami von der Demokratischen Partei Kurdistan Iran erinnert
an die Repression unter Khatamis Präsidentschaft: "Unter Khatami
wurde die Studentenbewegung im Iran blutig niedergeschlagen. Und
heute wird sein Auftritt an der Wiener Uni gegen jene durchgesetzt,
die seit Jahrzehnten von dem Regime der Islamischen Republik Iran
terrorisiert werden."




Abonnieren Sie unseren
Email Newsletter:

Wir benötigen Spenden!

Um unsere Aktivitäten fortsetzen zu können, sind wir dringend auf Spenden angewiesen!

Unsere Kontoverbindung:
Empfänger: MEDEA
Zahlungszweck: Stop the Bomb
BANK: Erste Bank
IBAN: AT752011128939040700
BIC: GIBAATWW