Österreich / Veranstaltungen
Mittwoch, 13. Dezember 2017

Mittwoch, 2. Dezember 2015

AVISO: Vorträge 3.12. Fluchtgründe: Iran, Assad, Hisbollah, IS

6.12. Doku & Menschenrechts-Diskussion bei „this human world“

Während der „Islamische Staat“ aufgrund seiner offen zur Schau gestellten Gräueltaten große Aufmerksamkeit genießt, ignorieren Politik und Medien die vom iranischen Regime betriebene regionale Destabilisierungspolitik sowie seine Unterstützung für Assad & Hisbollah als Ursachen für die Flucht von Millionen Menschen.

STOP THE BOMB lädt daher zu Vorträgen und Diskussion mit Florian Markl (MENA) und David Kirsch (Publizist) am 3.12. um 19 Uhr, Universität Wien, NIG, Universitätsstraße 7, HS III. Warum flüchten weiterhin Menschen auch aus dem Iran selbst vor dem im Westen als "moderat" verharmlosten Regime? Wieso ist eine Kritik notwendig an dem fatalen Plan, gemeinsam mit Assad & Iran eine Allianz gegen den IS zu schmieden? Und was haben der Iran-Deal und die russische Intervention mit all dem zu tun?

Am 6.12. um 18 Uhr im Schikaneder findet im Rahmen des internationalen Filmfestivals "this human world" eine gemeinsame Vorführung des Dokumentarfilms "Those Who Said No" des Regisseurs Nima Sarvestani statt. Es geht um das Gefängnismassaker 1988 im Iran mit bis zu 30.000 Toten und das von Überlebenden & Angehörigen initiierte Haager Iran Tribunal von 2012. Die Doku beleuchtet, dass die Verantwortlichen für die Massenhinrichtungen im heutigen Iran unter dem angeblich "moderaten" Präsidenten Hassan Rohani hohe Regierungsfunktionen bekleiden, wie zum Beispiel sein Justizminister Mustafa Pour-Mohammadi. Im Anschluss an den Film folgt eine Diskussion zur aktuellen Lage der Menschenrechte im Iran mit Mahsa Abdolzadeh (Politologin & Autorin), Amir Gudarzi (Autor & Filmemacher) und Hiwa Bahrami (Demokratische Partei Kurdistan-Iran).

 

 




Abonnieren Sie unseren
Email Newsletter:

Wir benötigen Spenden!

Um unsere Aktivitäten fortsetzen zu können, sind wir dringend auf Spenden angewiesen!

Unsere Kontoverbindung:
Empfänger: MEDEA
Zahlungszweck: Stop the Bomb
BANK: Erste Bank
IBAN: AT752011128939040700
BIC: GIBAATWW